Impressum

Rechtsanwaltskanzlei Andreas T. A. Mayer

Häusserstraße 14
D-69115 Heidelberg

Verantwortlich i.S.v. § 5 des Telemediengesetzes (TMG) ist Herr Rechtsanwalt Andreas T. A. Mayer, Häusserstraße 14, D-69115 Heidelberg.

Telefon: +49 (0) 62 21 - 41 08 61
Telefax: +49 (0) 62 21 - 41 14 68

E-Mail: kanzlei(at)medizinrecht-mayer.de
Internet: www.medizinrecht-mayer.de

Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 213355851
Finanzamt Heidelberg

Berufsträger:
Rechtsanwalt Andreas T. A. Mayer, Fachanwalt für Medizinrecht
Rechtsanwältin Sabine A. Kronenberger, Fachanwältin für Medizinrecht

Aufsichtsbehörde und Zulassung:
Alle Rechtsanwälte der Kanzlei Andreas T. A. Mayer sind Mitglied der Rechtsanwaltskammer Karlsruhe, Reinhold-Frank-Straße 72, D-76133 Karlsruhe.
Tel.: +49 (0) 721 - 25340
Fax: +49 (0) 721 - 26627
Email: info(at)rak-karlsruhe.de
www.rak-karlsruhe.de

Für alle Rechtsanwälte ist das Zulassungsland die Bundesrepublik Deutschland. Alle Rechtsanwälte sind Berufsträger nach deutschem Recht. Die für die Tätigkeit der Rechtsanwälte insbesondere maßgeblichen geltenden Gebühren- und Berufsordnungen sind das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG), die Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO), die Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA), die Fachanwaltsordnung (FAO) und für den Bereich des internationalen Rechtsverkehrs die "Standesregelung der Rechtsanwälte in der Europäischen Gemeinschaft" (CCBE-Berufsregeln) und das Gesetz über die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte in Deutschland (EuRAG).
Die für die Rechtsanwälte geltenden berufsrechtlichen Vorschriften finden Sie auf der Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer unter der Rubrik "Berufsrecht" (www.brak.de/Berufsrecht).

Angaben zur Berufshaftpflichtversicherung:
ERGO Versicherung AG, Victoriaplatz 1, 40477 Düsseldorf

Räumlicher Geltungsbereich:
1. Deutschland

2. Europäisches Ausland
Versichert sind Haftpflichtansprüche aus Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Beratung und Beschäftigung mit europäischem Recht und des Rechtsanwalts vor europäischen Gerichten.

3. Weltweit in Höhe der gesetzlich vorgeschriebenen Mindestversicherungssumme für Haftpflichtansprüche aus der Inanspruchnahme des Versicherungsnehmers vor außereuropäischen Gerichten.

4. Der Versicherungsschutz bezieht sich nicht auf Haftpflichtansprüche aus Tätigkeiten über im Ausland eingerichtete oder unterhaltene Kanzleien oder Büros.

Vor jeder Annahme eines Mandates überprüfen wir, ob zwischen dem Mandanten und uns ein Interessenkonflikt besteht beziehungsweise bestehen könnte. Denn die Wahrnehmung widerstreitender Interessen ist Rechtsanwälten aufgrund der bestehenden berufsrechtlichen Regelungen in § 43a Absatz 4 BRAO untersagt.
Bei Streitigkeiten zwischen Rechtsanwälten und ihren Auftraggebern besteht gemäß § 73 Absatz 2 Nr. 3 i.V.m. § 73 Absatz 5 BRAO auf Antrag die Möglichkeit der außergerichtlichen Streitschlichtung bei der Rechtsanwaltskammer Karlsruhe oder gemäß § 191f BRAO bei der Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft bei der Bundesrechtsanwaltskammer, im Internet zu finden über die Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer unter www.brak.de, E-Mail: schlichtungsstelle@brak.de.